3. Deutscher Meistertitel im Snow-Volleyball

  • Erstellt von Ursula Overländer
  • Startseite

2018 wurden die ersten Deutschen Meisterschaften aus der Taufe gehoben, seitdem ist Lena ununterbrochen Deutsche Meisterin. Das ist bisher einmalig im Snow-Volleyball.

Im Siegerteam waren neben Lena auch ihre Zwillingsschwester Sarah und Charlotta Werscheck, die Beide mit Lena 2019 Deutscher Meister geworden sind. Alle Drei spielen auch in der Halle für den TSV Bayer 04 Leverkusen in der 2. Bundesliga. Das neue Teammitglied hieß Constanze Bieneck (RPB Berlin). Die Twins kennen Constanze schon seit ihrer Jugend im Beachvolleyball, sie ist auch eine etablierte Spielerin auf der Deutschen Beachvolleyballtour.

Das neu formierte Team erwischte einen Bilderbuchstart ins Turnier. Im 1. Gruppenspiel gegen Foit - Hadzic - Hahn – Schubert aus Offenburg/Beiertheim siegten sie klar mit 15:7 und 15:8. Im 2. Gruppenspiel hingegen fehlte der druckvolle Angriff. Viele Fehlaufgaben taten ihr Übriges. Trotzdem gingen die Sätze gegen Kolokotronis - Reich - Sallie – Schrieverhoff aus Frechen/Köln denkbar knapp aus (16:18, 13:15).

Diese Niederlage war ein Weckruf. So etwas durfte nicht nochmal passieren. Diesen Vorsatz setzte das Team der Twins im Viertelfinale eindrucksvoll gegen Hasenfuß - Kizele - Reich – Reich aus Villingen/Beiertheim um. Mit einem klaren 2:0 Sieg (15:2; 15:7) marschierten sie direkt ins Halbfinale.

Dort ging es gegen das an Position 1 gesetzte Team Bertalanitsch - Heimrich - Kozlowski – Niemczyk aus Dingolfing, das mit 2:0 besiegt wurde.

In einem spannenden Finale setzen sich schließlich die alten Deutschen Meister gegen das stark aufspielende Team Hoffmann - Peter - Schemel - Sperl aus Markkleeberg mit 2:1 durch. 


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!