Platz 4 bei Hitzeschlacht in Münster

  • Erstellt von Ursula Overländer

Das Turnier der höchsten Kategorie auf Landesebene (1+) fand unter extrem heißen Bedingungen stand. Das gesteckte Minimalziel Halbfinale aber wurde erreicht.

Lena ging bereits angeschlagen (Erkältung) in das Turnier, die Hitze raubten den Twins noch zusätzliche Kräfte. Doch sie kämpften sich stark durch das Turnier.

Der Start misslang jedoch komplett. Gegen Gilbert/Wieczorek (VV Humann Essen) kassierten Lena und Sarah eine 1:2 Niederlage. Das war der Weckruf, denn nun musste jedes folgende Spiel gewonnen werden. Im zweiten Gruppenspiel gegen Burbulla/Majer (VTHC Grün-Weiß Frechen) ließen sie nichts anbrennen und siegten klar mit 21:15 und 21:12. Damit war das Achtelfinale erreicht.

Hier ging es gegen Preußer/Torliene (DSHS Snowtrex Köln), die beim Liga Konkurrenten von Sarah in der 2. Bundesliga Nord spielen. Die Twins spulten gegen die Kölnerinnen souverän ihr Spiel ab. Am Ende stand ein ungefährdeter 21:14 und 21:13 Sieg zu buche.

Im Viertelfinale kam es zu der Neuauflage des Finales von Heilgenhaus. Es ging wieder gegen Kolokotronis/Reich (DSHS Snowtrex Köln), die sicherlich eine Revanche für die Niederlage von letzter Woche wollten. Doch Lena und Sarah bestätigten ihre Leistung und siegten in 2 Sätzen.

Am nächsten Turniertag stand das Halbfinale gegen Krebs/Welsch an. Es kam zum erwarteten engen Spiel. In allen Sätzen waren beide Teams lange gleich auf. Im 1. Satz hatten die Twins sogar 3 Satzbälle, verloren dann noch in der Verlängerung mit 22:24. Die Schwestern steckten nicht auf und holten sich den 2. Satz mit 21:19. Im Entscheidungssatz hatten die Zwillinge sogar 2 Matchbälle, die sie nicht nutzen konnten. Dann machte der Gegner den Sack zu und gewann mit 17:15.

Im Spiel um Platz 3 standen Lena und Sarah Hüttermann/Hoja (DJK Tusa 06 Düsseldorf) gegenüber. Auch hier ging das Spiel über die volle Distanz. In einem umkämpften Spiel verloren Lena und Sarah dann aber am Ende mit 1:2. Nun können sich die Twins erstmals in diesem Jahr in einer Spielpause erholen. In 4 Wochen geht es auf der deutschen Tour in St. Peter-Ording wieder weiter.

 

 


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!