Vizemeister bei der Westdeutschen in Jülich

  • Erstellt von Ursula Overländer

Zum dritten Mal hintereinander haben die Twins den 2. Platz bei einer Westdeutschen Meisterschaft erreicht.

Zugegeben, im dritten Anlauf wollten die Twins ganz oben auf dem Treppchen stehen. Für das Finale hatten sie sich viel vorgenommen. Aber vielleicht war das auch zu gleich die Krucks.

Als Favorit sind sie ins Turnier gestartet. Der Erwartungsdruck war somit von Anfang an hoch. Durch einen 2:0 Sieg in der Gruppenphase gegeben Freudenhammer / Sallie (DSHS SnowTrex Köln) wurden Lena und Sarah Gruppensieger und hatten sich damit direkt für das Viertelfinale qualifiziert.

Dort ging es gegen Gilbert/Wieczorek (VV Humann Essen e.V). Souverän wurde der erste Satz mit 15:8 gewonnen. Im 2. Satz lief es nicht mehr ganz so rund, konnte aber am Ende mit 15:13 gewonnen werden.

Am nächsten Turniertag stand dann das Halbfinale gegen Wucherer/Stenchly (TSV Bayer 04 Leverkusen e.V.) an, von denen die zweit Genannte Teamkollegin von Sarah aus der Halle war (2. Bundesliga bei Bayer 04 Leverkusen). Weiterhin wurde Sarah mit Annika auch in diesem Jahr Deutsche Meisterin im Snow-Volleyball. Die Twins ließen in diesem Spiel aber nichts anbrennen und siegten souverän mit 21:13 und 21:15.

Nun stand das Finale an. Hier wollten die Twins ihren ersten Westdeutschen Meistertitel holen. Allerdings musste dies erst mit dem Team Preußer / Reich (DSHS Snowtrex Köln) ausgefochten werden. Lena und Sarah starteten sehr gut in den ersten Satz. Ab der Mitte konnten sie sich absetzten und fuhren schließlich einen klaren 21:13 Sieg ein. Im 2. Satz hatte Sarah leichte Kreislaufprobleme. Sie biss zwar auf die Zähne und kämpfte sich weiter durch das Spiel. In der Folge schlichen sich aber immer wieder Eigenfehler ein. In der Konsequenz ging der 2. Satz allerdings hauch dünn mit 19:21 verloren. Im dritten Satz ging die Punkteverteilung lange hin und her, aber am Ende setzte sich das Team aus Köln durch.

Viel Zeit zum Luft holen bleibt nicht. Nächstes Wochenende findet die Deutsche Meisterschaft in Timmendorf statt. Das wird das Highlight am Ende einer langen und erfolgreichen Beachsaison 2019.


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!